Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tutorial:popimap

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
tutorial:popimap [2009/11/19 11:39]
phi angelegt
tutorial:popimap [2012/08/02 11:30] (aktuell)
phi
Zeile 5: Zeile 5:
 Bei **POP3** und **IMAP** handelt es sich um Anwendungsprotokolle für den Zugriff auf und die Verwaltung von empfangenen E-Mails, die sich in einem Postfach auf unserem Mailserver befinden. Kurz: Es geht um den **Posteingangsserver** und die Varianten, wie wir auf ihn zugreifen. Bei **POP3** und **IMAP** handelt es sich um Anwendungsprotokolle für den Zugriff auf und die Verwaltung von empfangenen E-Mails, die sich in einem Postfach auf unserem Mailserver befinden. Kurz: Es geht um den **Posteingangsserver** und die Varianten, wie wir auf ihn zugreifen.
  
-Es ist Ihnen freigestellt,​ für welches Protokoll Sie sich entscheiden. Wir empfehlen die Nutzung von IMAP, da es sich um die "​modernere"​ und "​luxuriösere"​ Variante handelt. Aber erst mal die Erklärungen gemäss Wikipedia:+<note important>​Es ist Ihnen freigestellt,​ für welches Protokoll Sie sich entscheiden. Wir empfehlen die Nutzung von IMAP, da es sich um die "​modernere"​ und "​luxuriösere"​ Variante handelt.</​note>​ 
 + 
 +Aber hier erst mal die Erklärungen gemäss ​[[http://​de.wikipedia.org/​|Wikipedia]]:
  
 [[http://​de.wikipedia.org/​wiki/​Imap|IMAP]]:​ Die Abkürzung IMAP steht für **Internet Message Access Protocol**. Das Anwendungsprotokoll erlaubt den Zugriff auf und die Verwaltung von empfangenen E-Mails, die sich in einem Postfach auf einem Mailserver befinden.\\ [[http://​de.wikipedia.org/​wiki/​Imap|IMAP]]:​ Die Abkürzung IMAP steht für **Internet Message Access Protocol**. Das Anwendungsprotokoll erlaubt den Zugriff auf und die Verwaltung von empfangenen E-Mails, die sich in einem Postfach auf einem Mailserver befinden.\\
Zeile 28: Zeile 30:
 <note tip>Um den Unterschied zwischen POP3 und IMAP zu verstehen, muss man wissen: E-Mails landen nicht gleich auf dem Rechner des Empfängers,​ sondern werden auf einem Server zwischen gespeichert – bis der Empfänger die elektronische Post dort mit seinem E-Mail-Programm abholt. <note tip>Um den Unterschied zwischen POP3 und IMAP zu verstehen, muss man wissen: E-Mails landen nicht gleich auf dem Rechner des Empfängers,​ sondern werden auf einem Server zwischen gespeichert – bis der Empfänger die elektronische Post dort mit seinem E-Mail-Programm abholt.
  
-Genau hier gibt es Unterschiede. Bei POP3 (Post Office Protokoll Version 3) werden eingetroffene E-Mail vom Server auf den PC des Benutzers geholt und in der Regel auch gleich vom Server gelöscht. Einmal herunter geladenen E-sind Mails nur auf diesem einen Rechner vorhanden. POP3 ist die bekanntere Methode des Mail-Abrufs.+Genau hier gibt es Unterschiede. Bei POP3 (Post Office Protokoll Version 3) werden eingetroffene E-Mail vom Server auf den PC des Benutzers geholt und in der Regel auch gleich vom Server gelöscht. Einmal herunter geladenen, sind E-Mails nur auf diesem einen Rechner vorhanden. POP3 ist die bekanntere Methode des Mail-Abrufs.
  
-IMAP (Internet Message Access Protocol) ist die modernere Art und Weise, die eigenen E-Mails zu verwalten. Die E-Mails verbleiben auf dem Mail-Server und können dort gelesen, verschoben oder auch gelöscht werden. Vorteil: Wer Rechner benutzt, etwa einen PC am Arbeitsplatz,​ einen zu Hause und ein Notebook für unterwegs, kann auf diese Weise auf allen Rechner auf denselben Briefkasten zugreifen – jede Mail ist auf jeden Rechner vorhanden, ohne Tricksereien.+IMAP (Internet Message Access Protocol) ist die modernere Art und Weise, die eigenen E-Mails zu verwalten. Die E-Mails verbleiben auf dem Mail-Server und können dort gelesen, verschoben oder auch gelöscht werden. Vorteil: Wer unterschiedliche ​Rechner benutzt, etwa einen PC am Arbeitsplatz,​ einen zu Hause und ein Notebook für unterwegs, kann auf diese Weise auf allen Rechner auf denselben Briefkasten zugreifen – jede Mail ist auf jedem Rechner vorhanden, ohne Tricksereien.
  
 Das kann man mit POP3 im Ansatz auch hin bekommen, allerdings nicht so elegant – und erst Recht nicht so konsequent. Denn bei IMAP sind zum Beispiel auch alle verschickten E-Mails auf allen Rechnern sichtbar – eben weil die Mails auf dem Server lagern. Wer mag, kann auch beliebig viele Ordner auf seinem IMAP-Mail-Server anlegen, quasi als virtuelle Posteingangskörbchen,​ und die eintrudelnde Post in diese Fächer einsortieren. Auch hier: Das Ergebnis ist auf allen Rechner zu sehen. Das kann man mit POP3 im Ansatz auch hin bekommen, allerdings nicht so elegant – und erst Recht nicht so konsequent. Denn bei IMAP sind zum Beispiel auch alle verschickten E-Mails auf allen Rechnern sichtbar – eben weil die Mails auf dem Server lagern. Wer mag, kann auch beliebig viele Ordner auf seinem IMAP-Mail-Server anlegen, quasi als virtuelle Posteingangskörbchen,​ und die eintrudelnde Post in diese Fächer einsortieren. Auch hier: Das Ergebnis ist auf allen Rechner zu sehen.
Zeile 38: Zeile 40:
 ==== Technologie ==== ==== Technologie ====
  
-  * POP3 lädt immer alle neue E-Mails herunter und speichert diese lokal auf Ihren Computer.+  * POP3 lädt immer alle neuen E-Mails herunter und speichert diese lokal auf Ihren Computer.
   * IMAP lädt nur Nachrichten-Kopfzeilen herunter. Die ganze Nachricht wird erst heruntergeladen,​ wenn dies explizit verlangt wird, entweder durch Einstellung Ihres E-Mail-Clients oder sobald eine Nachricht das erste Mal gelesen wird.    * IMAP lädt nur Nachrichten-Kopfzeilen herunter. Die ganze Nachricht wird erst heruntergeladen,​ wenn dies explizit verlangt wird, entweder durch Einstellung Ihres E-Mail-Clients oder sobald eine Nachricht das erste Mal gelesen wird. 
  
Zeile 49: Zeile 51:
  
   * POP3 eignet sich nicht zum Mehrfachzugriff. Sie können zwar definieren, dass die E-Mails auf dem Server aufbewahrt werden. Wird ein Mailkonto aber an unterschiedlichen Orten abgerufen, kommt es oft zu Problemen und Inkonsistenzen.   * POP3 eignet sich nicht zum Mehrfachzugriff. Sie können zwar definieren, dass die E-Mails auf dem Server aufbewahrt werden. Wird ein Mailkonto aber an unterschiedlichen Orten abgerufen, kommt es oft zu Problemen und Inkonsistenzen.
-  * IMAP eignet sich vorzüglich zum Mehrfachzugriff. Sie können dasselbe Mailkonto beispielsweise ​Zuhause, im Büro, auf Ihrem iPhone, auf dem Netbook während dem Reisen etc. einrichten. Eine Synchronisation der einzelnen E-Mail-Clients erübrigt sich, da Sie stets dieselbe Ordnerstruktur auf dem Server sehen. Wird eine Nachricht als "​gelesen"​ markiert, ist diese auf allen E-Mail-Clients als "​gelesen"​ ersichtlich. Sie können auch ein Mailkonto (z.B. info@example.com) am Arbeitsplatz gleichzeitig nutzen, d.h. all Ihre Mitarbeiter sind den ganzen Tag ins selbe Mailkonto eingeloggt - ohne Probleme!+  * IMAP eignet sich vorzüglich zum Mehrfachzugriff. Sie können dasselbe Mailkonto beispielsweise ​zuhause, im Büro, auf Ihrem iPhone, auf dem Netbook während dem Reisen etc. einrichten. Eine Synchronisation der einzelnen E-Mail-Clients erübrigt sich, da Sie stets dieselbe Ordnerstruktur auf dem Server sehen. Wird eine Nachricht als "​gelesen"​ markiert, ist diese auf allen E-Mail-Clients als "​gelesen"​ ersichtlich. Sie können auch ein Mailkonto (z.B. info@example.com) am Arbeitsplatz gleichzeitig nutzen, d.h. all Ihre Mitarbeiter sind den ganzen Tag ins selbe Mailkonto eingeloggt - ohne Probleme!
  
 ==== Speicherplatz ==== ==== Speicherplatz ====
tutorial/popimap.1258627198.txt.gz · Zuletzt geändert: 2009/11/19 11:39 von phi