Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


tutorial:outlook-pop

Mailkonto einrichten unter Microsoft Outlook 2016 (POP3)

Outlook 2016 Diese Anleitung erklärt die Einrichtung eines POP3-Mailkontos unter Outlook 2016 / Office 365. Die Anleitung kann aber auch zur Einrichtung von älteren Outlook-Versionen verwendet werden, da sich in der Menüstruktur von Outlook nur sehr wenig verändert hat in den letzten Jahren.

Wir empfehlen unseren Kunden, Thunderbird anstelle von Outlook zu verwenden. Thunderbird lässt sich besser konfigurieren, bietet bessere IMAP-Unterstützung und die Menü-Struktur ist durchdachter als die oft verwirrend wirkenden verschachtelten Möglichkeiten in Outlook.
Unter macOS gibt es mit Apple Mail eine gute Alternative zu Mozilla Thunderbird. Diese zwei Mail-Clients sind nahezu gleich mächtig.
Möchten Sie Ihr Mailkonto wirklich als POP3 einrichten?

Wir raten davon ab und empfehlen Ihnen, anstelle dessen IMAP zu verwenden:

Schritt 1

Starten Sie Outlook. Ist noch kein E-Mail-Konto eingetragen, wird automatisch der Start-Assistent gestartet. In diesem Fall können Sie direkt mit Punkt 2 weiterfahren. Wenn der Assistent nicht gestartet wird, klicken Sie bitte in der Outlook Menüleiste auf „Datei“:

Konto hinzufügen

Abbildung 1: Konto hinzufügen

Vergewissern Sie sich, dass Sie das Mailkonto im Voraus unter Airpane Controlpanel eingerichtet haben und die gewünschten E-Mail-Adresse(n) darauf leiten.

Klicken Sie dann auf „+ Konto hinzufügen“

Schritt 2

Hier bietet Ihnen Outlook an, die Servereinstellungen zu Ihrem E-Mail-Konto automatisch zu konfigurieren.

Wir unterstützen diese Art von „Autodiscovery“ (Automx Mail Configuration), d.h. sämtliche Einstellungen sollten korrekt erkannt.

Geben Sie die Identität der E-Mail-Adresse ein unter Ihr Name. Diese erscheint beim Empfänger als Absender neben der E-Mail-Adresse. Geben Sie die einzurichtende E-Mail-Adresse mit zugehörigem Kennwort ein. Klicken Sie dann auf „Weiter“.

Konto automatisch konfigurieren

Abbildung 2a: Konto automatisch konfigurieren

Für die automatische Einrichtung benötigt Outlook den Zugang auf https://maildiscovery.onlime.ch. Bestätigen Sie diese Warnung, indem Sie auf „Zulassen“ klicken und bevorzugt „Zukünftig nicht mehr zu dieser Website fragen“ auswählen:

Warnung Konfiguration Servereinstellungen

Abbildung 2b: Warnung Konfiguration Servereinstellungen

Schritt 3

Sämtliche Einstellungen wurden erkannt und die Netzwerkverbindung wurde von Outlook getestet. Outlook meldet „Ihr IMAP-E-Mail-Konto wurde erfolgreich konfiguriert“. Standardmässig wird jedoch IMAP ausgewählt (unsere Empfehlung!). Sie befinden sich hier auf der Anleitung zur Einrichtung des Mailkontos unter POP3, Sie scheinen also einen Grund dafür zu haben.

Markieren Sie Kontoeinstellungen ändern und klicken Sie danach auf Weiter:

Kontoeinstellungen ändern

Abbildung 3: Kontoeinstellungen ändern

Schritt 4

Passen Sie nun die E-Mail-Servereinstellungen wie folgt an:

E-Mail-Servereinstellungen

Abbildung 4: E-Mail-Servereinstellungen

Bei der Benutzerinformation sollten Sie Ihren Vor- und Nachnamen und Ihre im Controlpanel erstellte E-Mail Adresse eintragen. Diese erscheint beim Empfänger als Absender.

Geben Sie folgende Serverinformationen ein:

  • Kontotyp: POP3
  • Posteingangsserver: pop.onlime.ch
  • Postausgangsserver (SMTP): smtp.onlime.ch

Unter Anmeldeinformationen geben Sie bitte den Benutzernamen Ihres Mailkontos und dem dazugehörigen Passwort ein. Diese Information haben wir Ihnen im Zugangsinformations-Mail zugestellt. Alternativ können Sie den Benutzernamen auch im Airpane Controlpanel nachschauen oder zusätzliche Mailkonten erstellen. Der Benutzername muss nicht gezwungenermassen gleich heissen wie die dazugehörige E-Mail-Adresse! In den allermeisten Fällen (Standard bei neu eingerichteten E-Mail-Konten) ist dies jedoch der Fall.

Die Option „Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich“ darf NICHT aktiviert sein!

Klicken Sie nun auf „Weitere Einstellungen“.

Schritt 5

Unser Mailserver erfordert SMTP-Authentifizierung zum Versand Ihrer E-Mails. Aktivieren Sie dazu einfach unter der Kategorie „Postausgangsserver“ den Punkt „Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung“ und „Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden“.

SMTP-Auth

Abbildung 5: SMTP-Auth

Schritt 6

Zum E-Mail-Versand sollten Sie noch die Einstellungen des Posteingangs- und Postausgangs-Servers überprüfen. Wir empfehlen Ihnen, für beide eine verschlüsselte Verbindung zu verwenden. Beim Postausgangsserver (SMTP) ist die verschlüsselte Verbindung (TLS) sogar zwingend erforderlich!

Unter der Kategorie „Erweitert“ wählen Sie beim „Verbindungstyp“ jeweils SSL resp. TLS gemäss folgender Abbildung (beachten Sie die korrekten Ports/Serveranschlussnummern):

Sichere Verbindung

Abbildung 6a: Sichere Verbindung

ACHTUNG! Immer mehr Zugangs-Provider (z.B. Swisscom seit März 2010) sperren den Mailversand via Port 25.
Sind Sie davon betroffen, wechseln Sie also den aktuellen Port Ihres Postausgangsservers (SMTP) von 25 auf 587.
WICHTIGER HINWEIS für DSL-Kunden der Telekom:
Prüfen Sie die Konfiguration des Routers und vergewissern Sie sich, dass im Menüpunkt „Internet“ in der „Liste der sicheren Email-Server“ der Server smtp.onlime.ch eingetragen ist.
Detaillierte Anleitung:

Um die Konfiguration abzuschliessen, klicken Sie auf „OK“. Danach bestätigen Sie die Kontoeinstellungen durch Klick auf „Weiter“ und schliessen nach erfolgreichem Test die Kontoeinstellungen mit „Schliessen“:

Kontoeinstellungen testen

Abbildung 6b: Kontoeinstellungen testen

Kontoeinstellungen

Abbildung 6c: Kontoeinstellungen

Schritt 7

Ihr Mailkonto ist nun komplett eingerichtet und und kann abgerufen werden. Sie finden die Verzeichnisstruktur in der linken Leiste von Outlook:

Posteingang und Verzeichnisstruktur

Abbildung 7: Posteingang und Verzeichnisstruktur

Schritt 8

Zu guter Letzt rufen Sie noch die Optionen unter Menu Datei auf. Unter E-Mail sollten Sie folgende Einstellung vornehmen:

Nachricht in diesem Format verfassen: Nur-Text

Wir raten Ihnen sehr, E-Mails nur als plaintext zu versenden und keine HTML-Formatierungen zu verwenden. Der Empfänger dankt!

Nur-Text Nachrichtenformat

Abbildung 8: Nur-Text Nachrichtenformat

tutorial/outlook-pop.txt · Zuletzt geändert: 2017/05/03 00:04 von phi