Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


products:alias

Domain-Alias und Weiterleitungen

Ein Domain-Alias ist eine preisgünstige Möglichkeit, zwei Internet-Adressen gleichzeitig zu betreiben, die den gleichen Inhalt anzeigen sollen. Die Alias-Domain verweist auf die gleichen Daten wie Ihre Haupt-Domain. Sie können zwischen drei Typen von Alias-Domains wählen:

  • Domain-Alias: Beim Aufruf des Domain-Alias bleibt im Browser-Fenster die Alias-Adresse stehen. Alle Folgeseiten der aufgerufenen Webseite werden unter der Alias-Domain angezeigt.
  • Domain-Redirect: Beim Aufruf des Domain-Redirects wird der Benutzer automatisch auf die Hauptdomain weitergeleitet. Sofern Sie Kunde von Onlime Webhosting sind, können Sie auch Domain-Redirects auf Fremd-Domains eintragen, resp. auf eine komplett andere URL weiterleiten lassen.
  • Domain-Rewrite: Beim Aufruf des Domain-Rewrites wird der Benutzer automatisch auf die Hauptdomain weitergeleitet. Sofern Sie Kunde von Onlime Webhosting sind, können Sie auch Domain-Rewrites auf Fremd-Domains eintragen, resp. auf eine komplett andere URL weiterleiten lassen. Ein Domain-Rewrite gibt im Gegensatz zum Domain-Redirect keine URL-Pfade mit, d.h. es wird immer auf dieselbe Ziel-Domain/URL umgeleitet.
  • Domain-ProxyPass: Beim ProxyPass handelt es sich um eine Mischform der obigen zwei Varianten. Beim Aufruf des Domain-ProxyPass bleibt die Adresse im Browser-Fenster stehen, die Daten Ihrer Website stammen aber effektiv von einer komplett anderen URL, d.h. ein ProxyPass „zapft“ eine fremde URL an und der Besucher merkt dies nicht, da der Inhalt hinter Ihrem Domain-Namen versteckt wird.

Bei allen 3 Varianten sind die herkömmlichen DNS-Einträge bei Onlime Webhosting erforderlich. Sofern Sie also einen Domain-Alias bei uns aufschalten, müssen Sie genauso folgende Nameserver bei Ihrem Registrar (z.B. Switch) angeben: ns1.onlime.ch, ns2.onlime.ch, ns3.onlime.ch
Onlime übernimmt für Sie die DNS-Einträge und die serverseitige Konfiguration der Weiterleitungen. Die Preisliste finden Sie unter Produkte >> Optionen.

Egal, für welche der 3 Varianten Sie sich entscheiden, Sie können für jede Domain separate E-Mail-Adressen definieren via dem Login Ihrer Haupt-Domain im Airpane Controlpanel.

Domain-Alias

Ein paar Beispiele unserer Kunden:

Wie Sie sehen, bleibt einerseits die Ursprungs-Domain (resp. Domain-Alias) in der Browser-Zeile erhalten, andererseits werden Unterseiten/Verzeichnisse korrekt auf die Zieldomain gemappt.

Achtung! Mit einem Domain-Alias liefern Sie unter mehreren Domains denselben Inhalt aus. Dies wird von einigen Suchmaschinen nicht akzeptiert und Sie riskieren, dass Ihre Domain(s) komplett aus der Suchmaschine genommen werden.

Technische Implementierung in Apache:

<VirtualHost *:80>
ServerName www.polizei.ch
ServerAlias polizei.ch www.police.ch police.ch
(...)
</VirtualHost>

Domain-Redirect

Bei einem Domain-Redirect wird eine Domain komplett auf eine andere umgeleitet. Ein paar Beispiele:

Hier wird also die Ursprungs-Domain auf eine andere URL weitergeleitet. Es muss sich dabei nicht gezwungenermassen um eine Umleitung auf eine Domain selbst handeln, sondern kann auch eine komplette URL darstellen.

Technische Implementierung in Apache:

<VirtualHost *:80>
ServerName www.onlime.de
ServerAlias onlime.de *.onlime.de
Redirect / http://www.onlime.ch/
</VirtualHost>

Domain-Rewrite

Bei einem Domain-Rewrite wird analog zum Domain-Redirect eine Domain komplett auf eine andere umgeleitet. Ein paar Beispiele:

Hier wird also die Ursprungs-Domain auf eine andere URL weitergeleitet. Es muss sich dabei nicht gezwungenermassen um eine Umleitung auf eine Domain selbst handeln, sondern kann auch eine komplette URL darstellen.

Im Gegensatz zum Domain-Redirect gibt der Domain-Rewrite keine URL-Pfade an die Ziel-Domain/URL weiter, d.h. es wird immer auf dasselbe Ziel umgeleitet.

Technische Implementierung in Apache:

<VirtualHost *:80>
ServerName www.webhostingsolutions.ch
ServerAlias webhostingsolutions.ch *.webhostingsolutions.ch
RewriteEngine On
RewriteRule ^/(.*) http://www.onlime.ch/? [R,L]
</VirtualHost>

Domain-ProxyPass

Ein ProxyPass eignet sich z.B. um eine Fremd-URL komplett hinter Ihrer eigenen zu verstecken. Hier ein theoretisches Beispiel:

Mit einem Domain-ProxyPass könnten Sie also beispielsweise den Inhalt Ihres Picasa-Webalbums oder Ihrer mobileMe (.Mac) Website unter Ihrer eigenen Domain laufen lassen. Dabei werden die Daten der Ziel-Adresse angezapft und unter Ihrer Domain ausgeliefert.

Im Gegensatz zum Domain-Redirect und Domain-Rewrite bleibt beim Domain-ProxyPass die ursprüngliche URL in der Browserzeile erhalten und der Besucher Ihrer Website kann auf keine Weise feststellen, dass der effektive Inhalt von einer anderen URL stammt.

Technische Implementierung in Apache:

<VirtualHost *:80>
ServerName www.example.com
ServerAlias example.com *.example.com
ProxyPass / http://web.me.com/karmenrose/KarmenRose/
</VirtualHost>
products/alias.txt · Zuletzt geändert: 2012/08/02 10:57 von phi